Die Dorntherapie

Die Dorntherapie wurde vom Landwirt Dieter Dorn in den 70er Jahren entwickelt. Der Therapeut untersucht zunächst alle Gelenke und Wirbel auf Fehlstellungen. Eine fehlerhafte Position der Gelenke schränkt die Beweglichkeit ein.

Bei Fehlstellung der Wirbel werden die hindurchtretenden Nervenstränge negativ beeinflusst. Dies kann Auswirkungen auf den gesamten Bewegungsapparat und die inneren Organe haben. Durch sanfte Bewegung der Gelenke und Wirbel werden Fehlstellungen korrigiert.

Der Patient erhält Eigenübungen für zu Hause.